News

Corona Krise: Kopfbandvisier

Corona Krise: Kopfbandvisier

Auch wir möchten in dieser Krise helfen und nutzen unsere freien 3D-Druck Kapazitäten zur Herstellung von Kopfbandvisieren. Das Kopfbandvisier schützt Ihr Gesicht ausreichend vor Spritzern, Tröpfchen und leichtem Schleifstaub. Das Kopfband besteht aus widerstandsfähigem Nylon, die Scheibe aus PET. Das Kopfbandvisier ist leicht und bietet einen hohen Tragekomfort. Es lässt sich leicht an jede Kopfgröße anpassen.

mehr lesen
Stereolithographie (SLA 3D-Druck)

Stereolithographie (SLA 3D-Druck)

Bei der Stereolithographie (SLA) wird ein beliebiges 3D-Druck Objekt aus einem flüssigen Kunstharz erstellt. Mit dem Einsatz eines UV-Lasers oder eines Projektor, wird das flüssige Kunstharz dann punktgenau ausgehärtet. Verfahrensablauf Der SLA 3D-Druck überzeugt mit...

mehr lesen
KerCon wünscht ein frohes Weihnachtsfest

KerCon wünscht ein frohes Weihnachtsfest

Liebe Kundinnen &liebe Kunden, alle Jahre wieder… steht plötzlich Weihnachten vor der Tür. Wir hoffen, Sie konnten die Weihnachtseinkäufe erfolgreich abschließen und somit entspannt Richtung Heiligabend blicken. 🎄😉Auch wir freuen uns auf erholsame Tage im Kreise...

mehr lesen
Backup für Bauteile

Backup für Bauteile

Ein Backup kennt man ja eigentlich nur von Computern und Smartphones. Doch dank des 3D-Scan-Service der KerCon GmbH & Co.KG, kann man nun auch von Bauteilen ein Backup anfertigen. autewo ist ein Ersatzteilshop für aktuelle und werdende Audi Klassiker. Dort hat man...

mehr lesen
Beschichtung von gedruckten Bauteilen

Beschichtung von gedruckten Bauteilen

Die KerCon GmbH & Co. KG erweitert ab sofort ihr Angebot für die Oberflächenveredelung von 3D Modellen. Besonders geeignet für Kleinserien.   Ab sofort liefern wir Ihnen Beschichtungen wie z.B.:       Soft-Touch / Leder (ver. Farben)       Effektlacke (ver....

mehr lesen
KERCON unterstützt Jungforscher bei “Jugend forscht”

KERCON unterstützt Jungforscher bei “Jugend forscht”

Statt weiterhin das Klima zu destabilisieren in dem CO² in die Luft geblasen wird, will man das Gas künftig nutzen um wichtige Stoffe wie Methanol, Ethanol, synthetische Kraftstoffe oder auch Kunststoffe herzustellen.   Josua Schmitz (15) aus Niederehe nahm das...

mehr lesen